Dozenten

Dipl. Päd. Christian Scholz

  • Lehrgangsleitung und Gründer für die aktuelle zertifizierte, bundesweite AGT-Trainerausbildung seit 2000
  • Leitende Durchführung der „Behandlungsgruppen für Gewalttäter – AGT“ in den Jugendanstalten Schleswig Holsteins von 2001 bis 2013
  • Anti-Gewalt-Trainer AGT seit 1996
  • Anti Aggressivitäts Trainer AAT/® seit 1998 (Dr. Heilemann/Fischwasser von Proeck-Hameln)
  • Dozent für „Fachkräfte für Schutz und Sicherheit“
  • Dipl. Fachsportlehrer und Dozent für Erlebnispädagogik
  • Lehrgangsleitung und konzeptionelle Erstellung von „Präventionsmaßnahmen gegen Gewalt“ für Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Leitende Durchführung „Ambulante Trainingsmaßnahmen „AGT-SH“ in Schleswig Holstein

Dr. Michael Heilemann -Anti Aggressivitäts Training/®  Hauptgründer

  • – Kassenzugelassener Verhaltenstherapeut in eigener Praxis für Kinder, Jugendliche und
  •   Erwachsene sowie für Gruppen; Ausbilder von Berufskollegen seit 1987
  • Haupt-Gründer desAAT – Anti-Aggressivitäts-Trainings seit 1984
  • Vortragsredner und Seminarleiter zu den Themen Entwicklungspsychologie,
  • Attributionstheorie, Motivationstraining und Gewaltphilosophie seit 1986
  • Mehr als 22 Fachveröffentlichungen (Literaturauszug „Hamelner Modell“)
  • Jährlich aktualisierte Erstellung eines Ausbildungsreaders (AAT-Manual) als Grundlage von
  • zertifizierenden AAT/AGT Kursen
  • Dozent für ISS e.V. Frankfurt (zertifizierte AntiAggressionsTrainer-Ausbildung) von 1999 bis 2006
  • Dozent für die zertifizierte, bundesweite AGT-Ausbildung seit 2002
  • Fachexperte in diversen Radio- und Fernsehsendungen zum Thema „Anti-Gewalt-Training“
  • Team- und Einzelsupervision bei der Behandlung von Schwerst-Gewalttätern
  • „Angewandtes  AntiAggressionsTraining/CT®“

Dipl.-Soz.päd Gabriele Fischwasser-von Proeck – Anti Aggressivitäts Training/® Mitbegründerin

  • Beamtin im Jugendstrafvollzug Hameln (Dipl. Sozialwissenschaftlerin) seit 1981
  • Mitbegründerin des AntiAggressivitäts Training /®seit 1985
  • Leitende Durchführung von AAT – Anti-Aggressivitäts-Trainings seit 1986
  • Einsatz in besonderen Sicherheitsabteilungen des Strafvollzuges (aktuell seit 2007)
  • Vortragsredenerin und Seminarleiterin zum Thema Anti-Gewalt-Trainings seit 1995
  • Co-Autorin von Fachveröffentlichungen seit 1998
  • Dozentin für die zertifizierte, bundesweite AGT-Ausbildung seit 2002
  • Anti Aggressions Training- Mädchen!!! Konzeptentwicklung zum Thema „Mädchengewalt“
  • „Hauptdarstellerin“ im mehrfach preisgekrönten Film „Gnadenlos“ (2001) zum Thema „Angewandtes  AntiAggressionsTraining/CT®“

Prof. Dr. Thomas Bliesener

  • Tätig am Institut für Psychologie an der CAU Kiel
  • Fachpsychologe für Rechtspsychologie DGPs/BDP
  • Dozent der AGT-Trainerausbildung seit 2003 mit folgenden Themengebieten:
  • -> Aktuelle Theorien und Modelle der Aggression und Gewalt
  • -> (Theoretische Ansätze und Schlussfolgerungen für die Prävention und Intervention)
  • -> Gewalt und Medien (Formen, Umfang und Folgen jugendlicher Nutzer)
  • -> School Shooting (Entwicklung, Tätermerkmale, Möglichkeiten und Grenzen der Früherkennung)

Dipl.-Soz.päd. Daniela Friederich

  • Studium Sozialwesen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kiel (Diplom-Sozialpädagogin)
  • Anti-Gewalt-Trainerin (AGT) seit 2006
  • Dozentin im Ausbildungskurs „Betriebswirt/in in der Seniorenwirtschaft“ des Deutschen Instituts für Sozialwirtschaft (DISW, Kiel, 2009-2011)
  • Mitarbeiterin in verschiedenen Referaten im Sozialministerium Kiel (Gesundheitsberufe /Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Kinderschutz / Seniorenpolitik)
  • Beamtin im Sozialministerium Kiel und dort seit 2010 Geschäftsführerin des Norddeutschen Zentrums zur Weiterentwicklung der Pflege (NDZ). Das Zentrum koordiniert und initiiert länderübergreifend Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Bereich Pflege und angrenzenden Gesundheits- und Sozialberufen

Dr. Dipl. Psych. Lars Riesner

  • Seit 2009 wissentschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität
  • Promotion 2015 (2″summa cum laude“)
  • Mitglied der deutschen gesellschaft für Psychologie und der Fachgruppe Rechtspsychologie
  • Schwerpunkt von Forschung und Lehre im Bereich der Kriminalpsychologie insbesondere in den Themenfeldern:
  • Enstehungsbedingungen, Prävention und Prognose von Aggression und Kriminalität
  • Umgang mit jungen Mehrfach- und Intensivtätern
  • Evalution von Präventions- und Interventionsmaßnahmen bei jungen Straffälligen
  • Kontinuierliche Lehrtätigkeit in den Fachbereichen Rechtspsychologie, psychologische Diagnostik, pädagogische Psychologie und Methodenlehre
  • Freiberufliche Tätigkeiten:
  • Wissenschaftliche Begleitung und Qualitätssicherung für AGT´s
  • Fachliche Weiterbildung von Anti-Gewalt-Trainern
  • Referententätigkeiten in den Arbeitsfeldern von Polizei, Justiz und Jugendhilfe

Dr. Britta Thegehttps://www.fh-kiel.de/index.php?id=2943

  • DPhil (University of Pretoria), MA (University of Sussex), Dipl.-Soz. (LMU München)
  • 2009: Promotion zum Doctor of Philosophy an der Universität Pretoria
  • 1987-1988: Masterstudium an der University of Sussex
  • 1981-1986: Diplomstudium der Soziologie, Politischen Wissenschaften und Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München

Prof. Jürgen Hille

  • Professor an der Fakultät Wirtschaft und Soziales der HAW
  • Diplom-Psychologe
  • Diplom-Sozialarbeiter
  • Psychotherapeut (appr.), Supervisor (DGSv)
  • Referententätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugenhilfe
  • Fachliche Weiterbildung der Anti-Gewalt-Trainerausbildung im Fachbereich „Sucht und Gewalt“

Prof. Dr. rer.-nat. Ingelore Welpe

  • Psychologin, Anthropologin, Verhaltenstherapeutin DGVT und Genderexpertin
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Pychologie und der Gesellschaft für Anthropologie
  • Rudolf-Martin Preisträgerin für Forschungen zu Wachstum und Entwicklung in der Pubertät
  • Gründung und Leitung des Institutes für Strategisches Human Ressourcen Management
  • (shrm-academy)
  • Internationales Management- und Führungskräftetraining
  • Spezialtrainingsangebote „Wilderness-Experience“ für Teams, Projektleitung, interkulturelle
  • Kommunikation und strategische Personalentwicklung
  • Gründungsdirektorin und Geschäftsführende Direktorin (1989-2009) des Genderinstitutes IFF-G
  • FH Kiel und des Partnerinstituts für Woman und Gender Universität Pretoria Südafrika
  • Herausgeberin der Wissenschaftsreihe: „Angewandte Genderforschung – Gender Research Applied“
  • Sachbuchautorin
  • 1. Vorsitzende des Vereins „Create future. Verein für Soziale Start-Up-Projekte und interkulturelle
  • Bildung“ mit einem Afrika-Schwerpunkt, Auszeichnungen Buch und Film für Dokumentationen zu HIV im südlichen Afrika

Peter Thietje

  • Selbständiger Schulleiter der EWTO (Europäische WingTsun Organisation) seit 1988
  • Gewaltpräventions-Fachtrainer der EWTO
  • Dozent für Deeskalation, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung
  • Leitender Referent der Ausbildung zum/zur Kids-WingTsun Fachtrainer/-in in der BRD
  • Fachtrainer für Frauen – Selbstbehauptung und Selbstverteidigung
  • 6. Meistergrad EWTO-WingTsun
  • EWTO Akademie Rendsburg/Eckernförde

Prof. Dr. Otmar Hagemann

  • Meine aktuellen Arbeitsschwerpunkte sind:
  • Restorative Justice 
  • Viktimologie und Kriminologie
  • Abolitionismus

Tätig an der Fachhochschule Kiel Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit Qualitative Methodologie der empirischen Sozialforschung                                 


Meike Krug

  • Trainerin der „Behandlungsgruppen für Gewalttäter AGT“ in den Jugendanstalten SH
  • Deeskalationstrainerin
  • Dozentin „Führungsmanagement für Mediziner“
  • Dozentin „Beschwerdemanagement“
  • Persönlichkeitscoaching
  • Dozentin der AGT-Ausbildungsreihe

Dipl. Psych. Kathrin Behrens

  • Dozentin der AGT-Trainerausbildung 2002 bis 2010 in Kiel
  • Trainerin der „Behandlungsgruppen für Gewalttäter AGT“ in den Jugendanstalten Schleswig
  • Kommunikationspsychologin

www.agt-sh.de       www.agt-kiel.de       www.agt-rendsburg.de       www.agt-neumünster.de       www.agt-eckernförde.de